Aktuelle Informationen 

 

 

 

Zur Zeit habe ich meine Praxistätigkeit auf Onlinesitzungen über redmedical, ein Ärzte- und Therapeutenportal umgestellt.

Erstgespräche müssen aus rechtlichen Gründen zunächst in der Praxis stattfinden., Abstands- und Hygieneregeln werden selbstverständlich umgesetzt.

Danach kann je nach Anliegen und Möglichkeit auf Onlinesitzungen umgestellt werden.

 

Umgang mit der Krise

 

In diesen Zeiten, in denen wir spüren, dass wir nicht sicher sind, nicht alles kontrollieren können, wir mit einer ungeahnten Realität konfrontiert werden, brauchen wir Verständnis und Annahme unserer Nöte und eine wohlwollende Selbstfürsorge.

 

Wie kann das aussehen?

 

Seien Sie gnädig und wertschätzend mit sich selbst und Ihren Gefühlen, ärgern Sie sich nicht über sich und ihre Gefühle oder werfen sich diese vor. 

 

Nehmen Sie das Tempo raus, überfordern Sie sich nicht, Ruhe ist jetzt wichtig.

 

Benennen Sie die Situation in der Sie sich befinden, die Gefühle, die das bei Ihnen auslöst und überlegen Sie, wie eine liebevolle Mutter sich jetzt Ihnen gegenüber verhalten würde.

So sollten Sie sich auch sich selbst gegenüber verhalten.

 

Erkennen Sie, solange Sie leben, können Sie trotz schwieriger Umstände die Umstände gestalten! Sie können für sich die Verantwortung übernehmen.

 

Rituale und Gewohnheiten können helfen, für sich zu sorgen und Stabilität herzustellen.

Gebet, Meditationen, alles was guttut, etc....

 

Helfen Sie anderen, wo es Ihnen möglich ist.

 

Bleiben Sie auf allen Wegen in Kontakt miteinander!

 

 

 

 

 

 

 

 

In dringenden Notfällen können Sie bei folgenden Institutionen anrufen:

 

 Krisendienst der Region 0511 / 30033470

 Psychiatrie Celle 05141 / 59350

 Sorgentelefon  Erwachsene 0800 / 8459390

 Sorgentelefon Kinder und Jugendliche 0800 / 1110333

 

 Angaben ohne Gewähr