Systemische Familien-, Paar- und Einzeltherapie

Die systemische Familien-, Paar- und Einzeltherapie ist an Beziehungsprozessen interessiert, die an der Entstehung und Aufrechterhaltung eines Problems beteiligt sind. Der Klient führt den Prozess, er wird in seinen Erkenntnissen begleitet, Es werden neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten eröffnet, die durch bestimmte Fragen- und Interventionstechniken ermöglicht werden. Der Klient kennt die Lösung,  im gemeinsamen Erarbeiten wird sie sichtbar.

Grundsätzlich findet die systemische Therapie bei vielfältigen Themen und Fragestellungen Anwendung. Siehe auch Elternbegleitung.

 

Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg:

In allen Beziehungen spielt der Umgang miteinander eine große Rolle:

Die GFK ermöglicht ein wohlwollendes, respektvolles und annehmendes Miteinander, unter der Berücksichtigung aller Bedürfnisse und Gefühle.

Diese Art der Kommunikation ist eine Lebenseinstellung, die Sie sich aneignen können. Dies bietet eine wichtige Basis für tragfähige Beziehungen.